Kreisversammlung und Kreismeisterschaften im Blitzschach Kreismeister wurde Christopher Hartleb

Die Vereine des Doppel-Schachkreises Coburg/Kronach/Lichtenfels führten ihre Herbst- Kreisversammlung wieder einmal in Steinwiesen durch. Einleitend begrüßten der stellvertretende Kreisvorsitzende Franz Geisensetter und Klaus Flesch vom gastgebenden Verein die zahlreich erschienenen Vertreter der Vereine. Für den im Sommer verstorbenen Michelauer Spitzenspieler Klaus Beier wurde eine Gedenkminute eingelegt. Nach der Genehmigung des Protokolls vom Frühjahr 2017 gab Kreisspielleiter Olaf Knauer seinen Bericht zum neuen Spieljahr ab, außerdem wurden noch einige Urkunden zur abgelaufenen Saison ausgegeben. Da keine weiteren Ressortleiter anwesend waren, gab es zu den übrigen Komplexen keine Berichte. Besonders schmerzlich vermißt wurde der ausgeschiedene Kreisjugendleiter Kilian Mager (Seubelsdorf). Durch den Kreisvorstand wurde dem Vorstand des TSV Oberlauter Andreas Fischer vorgeschlagen nochmals mit Georg Klepp zu verhandeln, ob er für die kommende Wahl als Kreisjugendleiter kandidiert. Anträge lagen keine vor, so daß die Versammlung rechtzeitig zum Beginn der Kreisblitz-Meisterschaft beendet werden konnte. Die nächste Kreisversammlung findet im Frühjahr am 21.4.2018 wahrscheinlich in Einberg statt. Im Anschluss an die harmonisch verlaufende Versammlung wurde die Blitzschach- Kreiseinzelmeisterschaft durchgeführt. Es fanden sich 12 Schachfreunde ein, um den Sieger auszuspielen. Es wurde einrundig mit jeweils fünf Minuten pro Partie und Spieler gespielt. Bereits nach wenigen Runden hatten sich mit Christopher Hartleb (Sonneberg) und Kurt Georg Breithut (Michelau) die beiden Favoriten an die Spitze gesetzt. Lediglich der Michelauer Andreas Schüpferling konnte lange mithalten, musste aber am Ende nach 2 Niederlagen gegen die beiden Führenden mit Platz 3 vorliebnehmen. Christopher Hartleb konnte nach einem Remis gegen Breithut alle anderen Partien siegreich gestalten, während Breithut eine Niederlage gegen Frank Zimmermann einstecken musste. Damit war Platz 1 für Christopher Hartleb mit 10,5 Punkten klar. Ebenso ungefährdet konnte Kurt Georg Breithut mit 9,5 Punkten Platz 2 belegen. Andreas Schüpferling konnte mit 8 P. noch Platz 3 sichern. Ihm gefährlich nahe kamen Steffen Kirchhübel (Tettau) und Franz Geisensetter (Sonneberg), die mit jeweils 7 P. die Plätze 4 und 5 belegten. Diese 5 Spieler konnten sich deutlich vom übrigen Feld absetzen, Frank Zimmermann (Nordhalben) konnte schließlich mit 5 P. den 6. Platz für sich verbuchen. Das Teilnehmerfeld wurde komplettiert durch Daniel Völker 4,5 P. und Franz Hirtreiter 4 P. (beide Burgkunstadt), Guido Freyer (Steinwiesen) 4 P., Andreas Fischer (Oberlauter) 2,5 P., Hnas Blinzler (Kronach) ebenfalls 2,5 P. und Jürgen Müller (Tettau):mit 1,5 P.

Rangliste: Stand nach der 11. Runde 
Nr. Teilnehmer TWZ 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 Punkte SoBerg
1. Hartleb,Christopher 2014 ** ½ 1 1 1 1 1 1 1 1 1 1 10.5 50.75
2. Breithut,Kurt-Georg 2201 ½ ** 1 1 1 0 1 1 1 1 1 1 9.5 46.25
3. Schüpferling,Andreas 1989 0 0 ** 1 1 1 1 0 1 1 1 1 8.0 34.00
4. Kirchhübel,Steffen 1991 0 0 0 ** 1 1 1 ½ 1 ½ 1 1 7.0 27.75
5. Geisensetter,Franz 1976 0 0 0 0 ** 1 1 1 1 1 1 1 7.0 24.00
6. Zimmermann,Frank 1786 0 1 0 0 0 ** 1 1 0 0 1 1 5.0 22.00
7. Völker,Daniel 1676 0 0 0 0 0 0 ** ½ 1 1 1 1 4.5 12.50
8. Hirtreiter,Franz 1609 0 0 1 ½ 0 0 ½ ** 1 ½ ½ 0 4.0 20.25
9. Freyer,Guido 2006 0 0 0 0 0 1 0 0 ** 1 1 1 4.0 11.50
10. Fischer,Andreas,Dr. 1782 0 0 0 ½ 0 1 0 ½ 0 ** 0 ½ 2.5 11.25
11. Blinzler,Hans 1760 0 0 0 0 0 0 0 ½ 0 1 ** 1 2.5 6.00
12. Müller,Jürgen 1411 0 0 0 0 0 0 0 1 0 ½ 0 ** 1.5 5.25