Trauer um Klaus Beier

Der Schachkreis trauert um den langjährigen Michelauer Spitzenspieler Klaus Beier.
Klaus Beier ist am 16. Juli nach langer schwerer Krankheit im Alter von nur 62 Jahren – viel zu früh – verstorben.
„KB“ war fast 50 Jahre Mitglied des Michelauer Schachklubs. Als Funktionär war er lange Jahre als Kassier sowie als 2. und zuletzt als 3. Vorstand tätig.

Er war ein leidenschaftlicher Schachspieler, den man hilfsbereit und als Frohnatur mit einem teilweise etwas skurrilen Humor erlebte. Er vertrat den SK Michelau bei zahlreichen Einzel- und Mannschafts-turnieren. Seine größten Erfolge feierte er mit dem Gewinn der Oberfränkischen Einzelmeisterschaft in den Jahren 2012 und 2017.

Auch nach dem krankheitsbedingten Ruhestand stand er „seinem“ SK Michelau weiterhin als Mannschaftskapitän und Spitzenspieler der I. Mannschaft zur Verfügung. Wenn er in letzter Zeit weniger Präsenz am Schachbrett zeigen konnte, so blieb er dem Schachspiel online treu.

Hier noch das Zitat aus seiner Traueranzeige, das sich unser Schachfreund ausgesucht hat:

Die Welt ist ein Schachbrett, Tag und Nacht geschrägt, 
wo das Schicksal Menschen hin und her bewegt,
sie durcheinander schiebt, Schach bietet, Schlägt
und nacheinander in den Kasten legt. 
 Omar Criyan, um 1070



Der Schachklub Michelau und der Schachkreis cnlk werden Klaus Beier stets ein ehrendes Gedenken bewahren.